Wie wichtig ein starker Vermarktungspartner ist sieht man besonders in Krisenzeiten. Die CORONA-bedingte Schließung der Gastronomie bringt wieder einmal den Rindfleischmarkt völlig durcheinander. Durch die breite Ausrichtung der bioVermarktung können wir die fehlenden Gastronomiemärkte gut ausgleichen.

Besonders im Lebensmittelhandel läuft der Absatz von Biorindfleisch gut, und können wir auch weiterhin alle Kategorien von Bioschlachtindern gut absetzen und die Preise stabil halten. BIO Programm-Jungrinder (JA! Natürlich und zurück zum Ursprung) sind nach wie vor sehr gefragt. Wichtig ist bei diesen Vermarktungsprogrammen die ganzjährig kontinuierliche Belieferung der Vermarktungspartner, die nur durch langfristige Anmeldung und Planung der BIO-Jungrindermengen sichergestellt ist!

Auch die Nachfrage nach BIO Mastrindern (Ochsen und Kalbinnen) ist sehr gut! Nach wie vor ist das Angebot niedriger, als wir bei unseren Abnehmern absetzen könnten. Diese Entwicklung spiegelt sich im Preis wieder, so konnten wir bis jetzt die Preise bei den BIO Qualitätsmastrindern auf hohem Niveau halten. Um eine gleichmäßige Belieferung der BIO Mastrinderprogramme langfristig sicherstellen können, sind wir nach wie vor auf der Suche nach Bio-Schlachtrindern in allen Segmenten.

Das Team der BioVermarktung Handels GesmbH steht für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung. Tieranmeldungen können online, per email: office@biovermarktung.at oder telefonisch 02822/21324 entgegengenommen werden.

Auch Neulieferanten können sich gerne unverbindlich bei uns melden.

Zurück